AQUASTAR weiterhin auf Erfolgskurs

Am Sonntag, 28.03.2021 reiste die U13 Mannschaft vom Wasserballclub AQUASTAR mit der Bahn nach Lugano um drei weitere interessante Spiele zu bestreiten. Es galt in nur 2 Stunden 3 Wasserball-Matches zu absolvieren (bei U13 dauert ein Spiel 4x4 Minuten netto).


Hoch motiviert startete das Team in den schwierigsten Match gegen den starken Gegner Lugano NPS. Glen Valsangiacomo (2), Jayden Brügger (1) und Nicola Wehrli (1) konnten mit geschickten Toren reüssieren, doch 7 unglückliche Lattenschüsse, zum Ärger von allen, fanden nicht ihr Ziel und leider rückte ein Sieg gegen Lugano NPS in jedem Viertel ein wenig weiter weg. Am Ende reichte es nur für ein 4:10 gegen den wie üblich haushohen Favoriten, welcher in allen Nachwuchsbereichen jeweils gleich 2 Mannschaften stellt.


Nichtsdestotrotz packte die Mannschaft beim nächsten Match gegen das zweite Tessiner Team SP Bissone die Chance beim Schopf und spielten einen guten Vorsprung heraus, den sie bis ans Ende halten konnten. Die intensiven Trainings- und Taktikeinheiten mit den Trainern Adam Ferenczy und Laszlo Balzam zahlten sich aus. Die Jungs gewannen überlegen mit 13:7. Teodor Gordic und Giordano Bellardi hatten mit 3 bwz. 2 Toren einen grossen Anteil an diesem verdienten Sieg. Nach einer kurzen Verschnaufpause ging es in den letzten Match gegen Lugano NPS ll. Trainer Laszlo Balzam konnte jetzt auch den jüngeren Spieler viel Spielzeit gewähren und die Mannschaft belohntes ihn mit einem grossartigen Sieg von 13:6. Mit guter Laune ging es am Abend mit zwei tollen Siegen in der Tasche durch den Gotthardtunnel zurück nach Zürich.


Im Mai spielt das U13-AQUASTAR-Team in der Barrage um einen Platz in den Finalspielen der 6 besten Teams der Schweizer U13-Mannschaften.


Für AQUASTAR U13 spielten:


Noe Brun (Torhüter, 1), Bruno Moya (1), Darian Adrovic (1), Teodor Gordic (4), Alexander Alleway (2), Glen Valsangiacomo (4), Maximilian Kunos (2), Gustav Kunos, Ben Kleibrink (3), Kosimo Jenner (1), Laszlo Bardoly (2), Nicola Wehrli (Captain, 3), Jayden Brügger (2), Giordano Bellardi (4) und Alexander Szederjei.


U15 in Kreuzlingen (26.03.)

Auch die U15 musste gegen einen Topfavoriten antreten. Klare Sache zu Gunsten der Ostschweizer.

Kreuzlingen - Aquastar 18:6


U17 in Kreuzlingen (26.03.)

Kreuzlingen - Aquastar 27:15


U17 in Carouge (27.03.)

Carouge - Aquastar 24:14


Featured Posts
Recent Posts