Aquastar-Nachwuchs startet stark

U13 unbesiegt!


Nach einer langen Pause aufgrund der Corona-Pandemie hat das Aquastar U-13-Team wieder angefangen zu spielen. Die Meisterschaft begann neu, alle bisherigen Ergebnisse wurden annulliert. Der verbleibende Wettbewerb besteht daher nur aus sechs Spielen, die auf zwei Turniere verteilt sind.


Obwohl die Wettkämpfe für einige Monate unterbrochen wurden, hatte Aquastar das Glück, in den letzten Wochen intensiv trainieren zu können. Das Team mit den Trainern Laszlo Balsam und Adam Ferenczy wusste, dass gute Ergebnisse bei den kommenden beiden Turnieren erforderlich waren, um die letzten 6 (die besten 2 Teams der 3 Regionen) zu erreichen.


Das erste Turnier fand am 20.03.2021 in Horgen statt, wo Horgen, Zürich und Zug die Gegner waren. Horgen, ein traditionell starker Gegner, war das Schlüssel-Team, das es in diesem Turnier zu schlagen galt. Horgen startete stark und führte am Ende des ersten Viertel mit 3:0. Die Trainer zögerten nicht und machten sofort einige taktische Änderungen, die sich im 2. Viertel auszahlten. Mit einem starken Defensivspiel und mehr Bewegung und Geschwindigkeit erzielten Darian Adrovic, Glenn Valsangiacomo und Ben Kleibrink die ersten Tore von Aquastar und das zweite Viertel endete mit 4:3. Im 3. Viertel zeigte Aquastar-Torwart Noe Brun einige fantastische Paraden. Das Team konnte den Ball häufiger stehlen und mit einigen guten Schwimmaktionen und Pässen endete das dritte Viertel dank Toren von Giordano Bellardi und Adrovic mit 5:5. Fast direkt zu Beginn des letzten Viertel erzielte Horgen 6:5 und 7:5. Mit voller Entschlossenheit und Powerplay konnte Aquastar durch Valsanciacomo und Kleibrink ausgleichen und mit dem Siegtor von Jayden Brügger 7:8 gewinnen! Beim Schlusspfiff waren die Mannschaft und die Trainer sichtlich erleichtert und lauter Jubel hallte im Pool wider.


Aquastar startete voll konzentriert in das 2. Spiel gegen Zürich und führte am Ende des ersten Viertel mit 4:1. Unter anderem konnten Laszlo Bardoly-Küzmos, Nicola Wehrli, Teodor Gordic und Maximilian Kunnos Tore in diesem Spiel erzielen. Unterstützt durch die jüngeren Spieler gewann Aquastar den Match mit 13:6.


Im letzten Spiel des Tages traf Aquastar auf Zug. Während diesem Spiel war deutlich zu erkennen, dass das Aquastar-Team in den letzten Wochen viel trainiert hatte. Die Spieler machten auch nach 3 Spielen einen fitten und hoch motivierten Eindruck. Auch Dank des Einsatzes von Alexander Alleway und Kosimo Jenner gewann Aquastar schlussendlich mit 16:2. Gustav Kunnos hat sich der Liste der Torschützen in diesem Spiel angeschlossen.

Es ist erfreulich zu sehen, wie sich das Team und die Spieler entwickelt haben. Auch reihten sich am Ende 12 Spieler unter den Torschützen ein. Das hinterlässt den Eindruck eines homogenen und aufeinander gut abgestimmten Teams. Am 28.03.21 findet in Lugano das somit zweite und letzte Turnier statt. Danach stünde mit guten Chancen das Finalturnier an!



U15 mit ausgeglichener Bilanz


Nur einen Tag nach den U13 begann das U15-Team die Meisterschaft. Bereits das erste Spiel sorgte für den erhofften Motivationsschub. Die Kollegen und Kolleginnen (bis U15 dürfen Mädchen und Jungs gemischt spielen) deklassierten Seuzach/Frauenfeld mit einem glatten "Stängeli" (10:0). Umso härter gestaltete sich dann die Auseinandersetzung während und nach dem Spiel gegen die Gleichaltrigen aus Basel. Das Spiel ging mit 0:8 verloren und zeigte Trainer Adam Ferenczy deutlich auf, wo er in den nächsten Wochen die Schwerpunkte zu setzen hat.

Featured Posts
Recent Posts